Influencer-Relations beim Wandern

– wie der InstaHike die Alpen in neuem Licht erscheinen ließ.

Über 800.000 Menschen mit einem dreitätigen InstaHike zu erreichen, das hat schon was.

Wie User Centered Strategy mit 31 Teilnehmer mehr als 622.000 Likes erzielten?

Bilder machen kann jeder. Das sieht man auf Instagram. Die Qualität ist dabei aber so unterschiedlich, wie die Fotografen selbst und nicht immer gelingt es, die besten Bilder der besten Fotografen zu sammeln und unter einem Hashtag zu vereinen.

3 Tage, 300 Bilder

Beim Instahike ist dies gelungen und zwar eindrucksvoll. 31 Instagrammer kamen auf Einladung der Bayern Tourismus GmbH und der Deuter Sport GmbH für drei Tage in die bayerischen Alpen nach Oberstdorf , um unter ortskundiger Führung an die besten Fotoplätze der Region gebracht zu werden.

#Instahikebavaria01

Das Ergebnis dieser drei Tage waren mehr als 300 Bilder von handverlesenen Fotografen, die alle auf die beiden Marken Deuter und Bayern einzahlen und über den Hashtag #instahikebavaria01 verbunden sind.

Was bringt das?

Zu allen Fotografen wurden persönliche Beziehungen aufgebaut, die dazu führen, dass es weiterhin starke Bilder für die Accounts @Bayern und @Deuter auf Instagram gibt. Das Storytelling der beiden Marken wird so authentisch und visuell aufgewertet.

Sternenhimmel beim InstaHike

Den Sternenhimmel hat Simon Vilgertshofer beim InstaHike fotografiert.